Hypothekendarlehen

Ein Hypothekendarlehen ist eine Immobilienfinanzierung, bei der der Darlehensnehmer die Immobilie als Pfand dem Kreditinstitut gibt, um den Kredit absichern zu können. Die Absicherung erfolgt immer nur in der Höhe, wie auch die Restschuld auf die Immobilie noch besteht.

Anzeige

Für einen Kreditnehmer ist diese Art der Finanzierung mit vielen Vorteilen belegt. So kann er eine Finanzierung sehr kostengünstig erhalten, der Zins für den Kredit ist recht niedrig, da ja immer eine ausreichende Sicherheit besteht. Zudem ist der Zins ein Festzins, der eine bestimmte Zeit bestehen bleiben wird. Wie lange dieses sein wird, kann der Kreditnehmer mit der Zinsbindung selbst bestimmen. Auch erhält er hierüber eine Sicherheit, dass die Banken den Zins nicht an den Marktüblichen anpassen können. So kann auch dann, wenn die allgemeinen Kreditzinsen ansteigen, die Immobilie recht günstig finanziert werden.

Anzeige