Nominalzins

Der Nominalzins wird für den Nominalkreditbetrag ermittelt. Da diese aber nicht alle Kosten sind, die in den Nominalkosten enthalten sind und mit einem Kredit anfallen können, ist es meist nicht auch der Zinssatz, der für den Kredit gültig sein wird. So kommen zu den Kosten noch die Bearbeitungsgebühren hinzu und auch die Zinsen werden taggenau ermittelt werden müssen, was immer mit dem Tag der Ratenzahlung verbunden ist. Somit sind Zinsunterschiede nicht selten, wenn man den Nominalzins betrachtet und dann den Zins, den Effektivzins, der wirklich für den Kredit gezahlt werden muss. Da der Nominalzins meist geringer ist, sind es diese Größen, die der Kreditsuchende bei der Kreditauswahl vorfindet. Jede Bank ist aber dazu verpflichtet, dass sie auch die Angabe des Effektivzinses macht, damit der Kreditnehmer genau erkennen kann, welche Kosten der Kredit verursachen wird.

Anzeige
Anzeige