Restschuld

Die Restschuld ist die Summe aus dem Kreditbetrag, die zu einem bestimmten Zeitpunkt noch nich durch den Kreditnehmer getilgt worden ist. Damit jeder Kreditnehmer einen Überblick hat, wie hoch die aktuelle Restschuld ist, ist der Tilgungsplan da. So kann auch gesehen werden, wenn eine Anschlussfinanzierung geplant ist, in welcher Höhe diese sein muss, da der Tilgungsplan genau nennt, wie hoch die Restschuld noch sein wird, die dann im Anschluss über eine weitere Finanzierung getilgt werden muss, damit die Immobilie abgezahlt werden kann.

Anzeige

Damit die Restschuld gut abgesichert ist, sollte sich jeder Kreditnehmer für den Abschluss einer Restschuldversicherung entscheiden. Diese kommt immer dann zum Tragen, wenn der Kreditnehmer wegen des eigenen Todes, einer Arbeitslosigkeit oder einer Berufsunfähigkeit nicht mehr in der Lage ist, die Restschuld des Kredits zu zahlen. In diesen vorliegenden Fällen übernimmt die Versicherung dann die Zahlungen der Summe an das Kreditinstitut. Somit kann sich ein Kreditnehmer bestens für die unvorhergesehenen Fälle absichern, damit er in diesen schlimmen Lagen nicht auch noch die Kosten für die Restschuld der Immobilienfinanzierung tragen muss.

Anzeige