Tilgung

Die Tilgung ist die regelmäßige Zahlung der vereinbarten Rate, damit ein Kredit an die Bank zurückgezahlt werden kann.
Für die Tilgung des Kredits ist es von Vorteil, dass diese auf einem Tilgungsplan basiert. In diesem Plan enthalten sind alle relevanten Daten zu dem Kredit. Die Laufzeit und der vereinbarte Tilgungssatz sind sehr wichtig, damit so die monatlichen Raten bestimmt werden können. Die Kreditinstitute legen den anfänglichen Tilgungssatz im Rahmen zwischen 5 und 7 Prozent der Kreditsumme fest. Bausparkassen sind da mit geringeren Tilgungsanteilen von 1 oder 2 Prozent für den Kreditnehmer günstiger. Zudem enthält der aufgestellte Tilgungsplan auch die Angaben zu der Restschuld, die zu den verschiedenen Zeiten in der Tilgung des Kredits noch besteht. So kann ein jeder Kreditnehmer erkennen, welche Kosten der Kredit für die Immobilie bei ihm noch verursachen wird.

Anzeige

In dem Darlehensvertrag sind alle wichtigen Daten, die die Tilgung angehen, aufgeführt. So ist hier die Höhe der Tilgung zu finden, welcher Zinssatz angewendet wird und auch, zu welchen Zeiten die Tilgung des Immobilienkredits bei der Bank eingegangen sein muss, damit der Kreditnehmer nicht in Verzug gerät. Wie die Tilgung sich grafisch darstellt, können Sie mit unserem Darlehensrechner genauer analysieren.

Anzeige