Tilgungsaussetzung

Vereinbaren Kreditgeber und Kreditnehmer eine Tilgungsaussetzung, dann zahlt der Kreditnehmer in dieser Zeit nur den fälligen Zins an das Kreditinstitut zurück. Auf die Rückführung des Tilgungsanteils des Kredits wird erst einmal verzichtet. Allerdings setzen die Banken für die Tilgungsaussetzung voraus, dass diese abgesichert wird. So kann über einen Bausparvertrag, der ausgezahlt werden soll, dieses abgesichert werden. Wenn es dann zu der Auszahlung kommt, kann so die Restschuld des Kredits, oder aber ein Teil von diesem mit diesem Geld getilgt werden. Auch eine Lebensversicherung , die zur Auszahlung kommen wird, kann die Sicherheit sein, die die Bank braucht, damit von der Tilgungsaussetzung Gebrauch gemacht werden kann.

Anzeige

Möchte der Kreditnehmer mit einer oder zwei Monatsraten aussetzen und den Kredit nicht tilgen, dann bezeichnet man dieses als Stundung. Der Zinssatz allerdings wird in den folgenden Monatsraten angepasst werden müssen oder durch den Kreditnehmer auch einmalig bezahlt werden.

Anzeige