Studienkredite

Heutzutage bieten Banken eine Vielzahl unterschiedlicher Kredite für absolut jeden Bedarf an. Viele davon sind universell nutzbar, andere wiederum an bestimmte Personengruppen gekoppelt. Eine besondere Form des Darlehens ist hier der Studentenkredit, welcher sich an junge Menschen richtet, die finanzielle Hilfe benötigen.

Anzeige

Der Studentenkredit und seine vielen Vorteile

Einblick in leeren Hörsaal

Wie der Name bereits verrät, richtet sich dieser Kredit ausschließlich an Studierende. Sein großer Vorteil ist, dass dieser Kredit sich ideal an die Bedingungen dieser jungen Personengruppe anpasst. Auch, wenn es auf den ersten Blick nicht so scheinen mag: Studenten sind eine sehr wichtige Zielgruppe für Banken, da man davon ausgehen kann, dass Studierende, sobald sie ihren Abschluss in der Tasche haben, zu den Besserverdienern der Zukunft gehören - und hier sehen die Banken viel Potenzial für die Zusammenarbeit in Zukunft. Dies ist auch der Grund, warum Studienkredite sich durch relativ günstige Konditionen auszeichnen. Sie sind in der Regel ein ganz normaler Ratenkredit, welcher schon ab geringen Beträgen vergeben werden kann, meist bereits ab 1.000 Euro. Der Kredit ist darüber hinaus sehr flexibel, die meisten Banken bieten verschiedene Rückzahlungsmöglichkeiten, aus denen junge Leute wählen können. Meist liegt die Rückzahlungsdauer zwischen 12 und 72 Monaten. Manche Banken offerieren darüber hinaus auch ein besonderes Angebot, bei dem der Student nur die Zinsen für das Darlehen zurückzahlen muss, so lange er studiert - und der Restbetrag danach fällig wird.

Eine zusätzliche Alternative ist außerdem, dass die Rückzahlung des Kredits erst nach etwa einem halben Jahr nach der Darlehensausgabe erfolgen muss. Wie genau die individuellen Konditionen aussehen, wird dann mit der entsprechenden Bank vereinbart. Für junge Leute empfiehlt es sich hier in jedem Fall, sich zunächst mehrere Angebote einzuholen, bevor man sich entscheidet.

Günstige Zinsen und mehr - warum sich der Studentenkredit lohnt

Neben der sehr flexiblen Rückzahlungsmöglichkeit zeichnet sich der klassische Kredit für Studenten durch niedrige Zinssätze auf. Abhängig vom entsprechenden Kreditinstitut lassen sich Darlehen ab Zinssätzen von bereits 2,99 Prozent aufnehmen! Diese Gebühren sind deshalb so günstig, weil der Kredit, wie oben bereits erläutert, die Bank auch als künftigen Partner attraktiv für den Kunden macht. Meist funktioniert dieser kluge Schachzug auch, da sich Studenten später häufig an die guten Konditionen der Bank erinnern und dann - falls sie beispielsweise einen Baukredit oder ein anderweitiges Darlehen aufnehmen möchten - später gerne noch einmal darauf zurückkommen.

Anzeige

Wer einen Vergleich verschiedener Banken durchführt, sollte allerdings nicht nur auf die günstigen Zinsen achten: Auch Kriterien wie die Rückzahlungsoptionen, die Tilgungsaussetzung und natürlich die Flexibilität der Bank spielen eine nicht ganz unwichtige Rolle.

Das muss unbedingt beachtet werden bei der Studienfinanzierung

Einerseits ist es wichtig, sich bei einer Studienfinanzierung bereits im Voraus zu überlegen, wie hoch die ausbezahlten Raten maximal sein dürfen. Darüber hinaus sollten auch weitere Kosten, wie für Lernmaterialien, die Miete und den Lebensunterhalt sowie Ausgaben für die Freizeit mit einkalkuliert werden. AM besten werden die monatlichen Auszahlungsraten des Kredits so gewählt, dass man gut davon leben kann, aber nicht zu viel Geld verschwendet. Denn man sollte dabei stets bedenken: Je mehr Geld ausbezahlt wird, desto höher sind die Zinsen - und desto mehr Schulden macht man letzten Endes auch bei der Bank.

Generell ist der Studienkredit allerdings eine ideale Möglichkeit für ein "Ersatzeinkommen", so lange man noch studiert und nicht erwerbstätig ist. Auf diese Weise kann man sich ohne großen Stress voll auf sein Studium konzentrieren und muss sich nicht noch zusätzlich um Arbeit kümmern. Maximal kann ein solcher Kredit in der Regel über fünf Jahre hinweg bezogen werden - dies entspricht in den meisten Studiengängen der Regelstudienzeit für den Bachelor- und einen Masterabschluss, sofern man beide direkt am Stück absolviert.

Ein Studienkredite Vergleich lohnt sich

Wer einen ersten Überblick über das aktuelle Angebot der Banken bekommen möchte, ist gut mit einem Studienkredite Vergleich im Internet beraten. Inzwischen gibt es eine große Anzahl kostenfreier Vergleichsportale, die alle die Möglichkeit bieten, verschiedene Kreditinstitute und deren Konditionen genau unter die Lupe zu nehmen. So fällt die Entscheidung letzten Endes dann sicher leichter.

Studienkredit Studium Studieren Bildung Studienkredit Studentenkredit Hochschule Günstige Zinsen Studienfinanzierung Studienkredite Vergleich studieren
Anzeige
Berechnungen seit
27.09.2007
1.089.734